Kern des Systems ist eine eng an den gesetzlichen Regelungen und Anforderungen ausgerichtete Optimierung und Visualisierung der Zusammenlagerungsmöglichkeiten von gefährlichen Stoffen. Der automatisierten Standard-Lagerplatzermittlung in LogoS wird mit

"L-voS" eine regelbasierte Überprüfung der Zulagerungsoptionen 

vorangestellt.

"L-voS" ist ein in Kooperation zwischen GIGATON und den beiden 

Fraunhofer-Instituten UMSICHT und IML entwickeltes Modul, das 

auf der Basis des breit angelegten, standartisierten und vielfach

im Bereich der Chemie-Logistik implementierten 

Warehouse-Management-Systems "LogoS" zum Einsatz kommt.

Auf der Grundlage der Module "LogoS Basis" und "LogoS Gefahrstoffverwaltung" steht mit "L-voS" ein Tool zur Verfügung 

das folgenden Funktionsumfang abdeckt:

· Verwaltung Gebäude- und Einrichtungsparameter - Mit diesem Tool  

  werden    

  die sicherheitstechnischen Eckwerte und die Umweltschutzeinrichtungen 

  der Lageranlage beschrieben.

· Verwaltung sicherheitstechnisches Regelwerk - Hier werden die 

  gesetzlichen   Vorgaben in einem Regeleditor hinterlegt. Dieses 

  Regelwerk wird allgemeingültig von den Fraunhofer-Instituten "Umwelt-, 

  Sicherheits-, Energietechnik UMSICHT" und "Materialfluss und

  Logistik (IML)" definiert und im Rahmen eines Abkommens gewartet.

· Gefahrstoff-Zulagerungssteuerung - Diese dient der optimierten 

  automatischen Zuordung von geeigneten Lagerplätzen innerhalb von 

  Brand- und Lagerabschnitten.

· 3D-Visualisierung - Sie nutzt der graphischen dreidimensionalen 

  Darstellung von Lagerzuständen und -Situationen.